Datenschutzinformation für Kunden und Interessenten

nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

Datenschutz ist für uns ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend informieren wir Sie, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.

 

Name und Kontaktdaten des / der Verantwortlichen 

Unser/e Verantwortliche/r (nachfolgend „Verantwortlicher“) i.S.d. Art. 4 Zif. 7 DS-GVO ist: 


Melanie Wetzel GuS-Arbeitsschutz 

Buchenkopf 4 

42281 Wuppertal 

Geschäftsführer: Melanie Wetzel 

 Telefon: 0202-574 987-10

Fax:        0202-574 987-11 

E-Mail-Adresse: info@GuS-Arbeitsschutz.de 

 

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz BDSG und anderen relevanten Datenschutzvorschriften verarbeitet. Die Verarbeitung und Nutzung der einzelnen Daten ist abhängig von der vereinbarten oder beantragten Dienstleistung. Unseren Vertragsunterlagen, Formularen, Einwilligungserklärungen und den anderen Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen (z.B. auf der Webseite oder in den Geschäftsbedingungen) können Sie weitere Details und Ergänzungen zu den Verarbeitungszwecken entnehmen.

·      Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b  DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen, d.h. insbesondere im Rahmen unserer Dienstleistungserbringung und Beratungstätigkeiten. Weiterhin werden Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung von Maßnahmen und Tätigkeiten im Rahmen von vorvertraglichen Beziehungen, verarbeitet.

·      Berechtigtes Interesse von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Wir können Ihre personenbezogenen Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung des berechtigten Interesses von uns oder von Dritten verwenden. Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:

o  für die Anreicherung unserer Daten durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten

o  für die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind.

o  für Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Angelegenheiten.

o  für die Sicherstellung und Wahrnehmung unseres Hausrechts durch entsprechende Maßnahmen.

Arten der Daten, die wir verarbeiten 

·      Bestandsdaten (Branche, Name, Adresse etc.),

·      Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail, Fax etc.),

·      Vertragsdaten (Gegenstand des Vertrages, Laufzeit etc.),

·      Inhaltsdaten (Texteingaben, Videos, Fotos etc.),

·      Informationen und Dateien, die wir zu und von Ihrem Unternehmen erhalten und erstellen. 

Zwecke der Verarbeitung nach Art. 13 Abs. 1 c) DS-GVO 

·      Abwicklung von Verträgen,

·      Beweiszwecke / Beweissicherung,

·      Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen,

·      Kontaktaufnahme bei juristischer Beanstandung durch Dritte,

·      Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten,

·      Kontaktanfragen abwickeln. 

Kategorien der betroffenen Personen nach Art. 13 Abs. 1 e) DS-GVO 

·      Kunden,

·      Interessenten und

·      Beschäftigte von Kunden. 

Die betroffenen Personen werden zusammenfassend als „Nutzer“ bezeichnet. 

Wer erhält Ihre Daten?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens an die Bereiche weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zu der Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Darüber hinaus können folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

  • von uns      eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO), Dienstleister für      unterstützende Tätigkeiten und weitere Verantwortliche im Sinne der      DS-GVO, insbesondere in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Logistik,      Kurierdienste, Druckdienstleistungen, externe Rechenzentren,      Unterstützung/Wartung von IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung,      Buchhaltung und Controlling, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung,      Kundenverwaltung, Marketing, Telefonie, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung,      Zertifizierungsstellen, Kreditinstitute, Inkassounternehmen.
  • öffentliche      Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder      behördlichen Verpflichtung, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder      Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im      öffentlichen Interesse liegt
  • Stellen und      Institutionen aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des      berechtigten Interesses des Dritten (z. B. an Behörden, Auskunfteien,      Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen      und Gremien und Kontrollinstanzen)
  • sonstige Stellen,      für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt      haben.  

Übermittlung Ihrer Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation 

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums EWR , sogenannte Drittländer), erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrags von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten), es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, dies umfasst auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrags.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.

Letztendlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können. Wenn die vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung Ihrer Daten, es sei denn die Speicherung ist weiterhin für einen Vertragsabschluss oder zur Vertragserfüllung erforderlich. 

Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

Kontaktaufnahme per Kontaktformular / E-Mail / Fax / Post 

1. Bei der Kontaktaufnahme mit uns per Kontaktformular, Fax, Post oder E-Mail werden Ihre Angaben zum Zwecke der Abwicklung der Kontaktanfrage verarbeitet. 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung von Ihnen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Kontaktanfrage oder E-Mail, eines Briefes oder Faxes übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Der Verantwortliche hat ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung und Speicherung der Daten, um Anfragen der Nutzer beantworten zu können, zur Beweissicherung aus Haftungsgründen und um ggf. seiner gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bei Geschäftsbriefen nachkommen zu können. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO. 

3. Wir können Ihre Angaben und Kontaktanfrage in unserem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder einem vergleichbaren System speichern. 

4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Anfragen von Nutzern, die über einen Account bzw. Vertrag mit uns verfügen, speichern wir bis zum Ablauf von zwei Jahren nach Vertragsbeendigung. Im Fall von gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf: Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht. 

5. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. 

Kontaktaufnahme per Telefon / WhatsApp / andere Messenger-Dienste

1. Bei der Kontaktaufnahme mit uns per Telefon oder über WhatsApp wird Ihre Telefonnummer zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung verarbeitet und temporär im RAM / Cache des Telefongerätes / Displays gespeichert bzw. angezeigt. Die Speicherung erfolgt aus Haftungs- und Sicherheitsgründen, um den Beweis des Anrufs führen zu können sowie aus wirtschaftlichen Gründen, um einen Rückruf zu ermöglichen. Im Falle von unberechtigten Werbeanrufen, sperren wir die Rufnummern. 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Telefonnummer ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO. 

3. Der Gerätecache speichert die Anrufe 30 Tage und überschreibt bzw. löscht sukzessiv alte Daten, bei Entsorgung des Gerätes werden alle Daten gelöscht und der Speicher ggf. zerstört. Gesperrte Telefonnummer werden jährlich auf die Notwendigkeit der Sperrung geprüft. 

4. Sie können die Anzeige der Telefonnummer verhindern, indem Sie mit unterdrückter Telefonnummer anrufen. 

5. Unser WhatsApp Business hat keinen Zugriff auf die Kontakte im Telefonbuch, wodurch keine automatische Synchronisierung erfolgt. Automatische Backups sind abgeschaltet. Wir starten keine Kontaktaufnahme über WhatsApp. Eine Anfrage, die von Ihnen eingeleitet wird, erfolgt über einen Chat mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung und Sie erhalten bei Kontaktaufnahme den Link zu unseren Datenschutzhinweisen. Ist Ihnen diese Variante zu unsicher, dann nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Bei Ihrer Nutzung von WhatsApp gelten die jeweiligen Datenschutzhinweise und Nutzungsbedingungen von WhatsApp Inc.  

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art 21 DSGVO

Sie haben jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Falls Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen. Das Widerspruchsrecht können Sie kostenfrei ausüben. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter folgenden Kontaktdaten informieren: 


Melanie Wetzel GuS-Arbeitsschutz 

Buchenkopf 4 in 42281 Wuppertal 

Geschäftsführerin Melanie Wetzel 

 Telefon: 0202-574 987 - 10

Fax:        0202-574 987 - 11 

E-Mail-Adresse: info@GuS-Arbeitsschutz.de 

 

 

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärung zu ändern, falls diese aufgrund neuer Datenverarbeitungstätigkeiten durch uns, neuer Technologien oder gesetzliche Anforderungen notwendig sein sollten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihnen die aktuellste Version vorliegt.

www.GuS-Arbeitsschutz.de/Datenschutzerklaerung/

Datum der letzten Änderung: 14.01.2021